Logoleistea

Only Ask Valery!
Das Tierreich
von Nolte Decar

DO
FR

30.3.
31.3.

19.00
11.00



 

THEATER
FFT KAMMERSPIELE    JAHNSTRASSE 3
TICKETS

GradesOfShameJudithBuss
Für die Oberstufenschüler*innen in Bad Mersdorf beginnen endlich die Sommerferien, die Tage, an denen man tun und lassen kann, was man will. Erste Liebe, wilde Partys, Eifersüchteleien, nichtssagendes Gerede, basisdemokratische Theaterproben. Versuche, sich zu artikulieren, sich zu verhalten, sich auszuprobieren von jungen Menschen in der wahnsinnigen Zeit zwischen Jugendlichsein und Erwachsenwerden, dem kurzen Schwebezustand scheinbar vollkommener Freiheit. Doch dann fällt ein Leopard II aus einem Transportflugzeug auf die Schule und ein Mädchen verliert bei einem Autounfall ein Bein. Mit Livemusik, schnellen Szenenwechseln, dichten Dialogen und Humor erzählen die elf jungen Darsteller*innen von Only ask Valery in ihrer zweiten Produktion von kleinen, fast nebensächliche Ereignissen. Im Zentrum steht die entscheidende Frage: Will man aktiv die Welt verbessern oder Spaß haben? Nicht leicht zu beantworten, wenn man jung ist und Ferien hat.

Mit „Das Tierreich“ des Autorenduos Nolte Decar hat das junge Ensemble ein Stück ausgewählt, das mit treffsicherem Witz einen Blick auf jene Zeit im Leben wirft, in der die Grenze zwischen Jugend und Erwachsensein nicht mehr eindeutig zu erkennen ist. Für das Stück erhielten Nolte Decar 2013 den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin und eine Einladung zum Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts 2014.

Das Ensemble (...) meistert es, die Zuschauer durchgehend ins Bühnengeschehen hineinzuziehen. Sei es durch Situationskomik, Musikeinlagen, erfrischende Spielfreude.
NRZ, 20.1.17

Only ask Valery! ist ein junges Ensemble, das 2016 seine erste Arbeit im FFT gezeigt hat. Im Theaterspiel erfahrene Jugendliche und junge Erwachsene setzen sich mit aktuellen und für sie relevanten Theatertexten auseinander und nehmen sich so den Raum für ihren eigenen künstlerischen Ansatz.

Mit: Anna Bachmann, Julietta C. Bandel, Greta Behr, Jan Faßbender, Ole Glitza, David Haeseling, Ramin Haijat, Lea Hildebrand, Anton Hipp, Laoise Lenders, Anton Lesseur. Regie: Michael Stieleke. Dramaturgie: Gila Maria Becker. Bühne und Kostüm: Ensemble. Coaching Choreografie: Erika Winkler. Coaching Musik: Andreas Niegl. Lichtkonzept: Stefan Heitz. Fotos: Klaus Hoffmann. Zeichnungen: Paula Breuer. Filmdokumentation: Digital Native Zone - Daniel Kugler & Philipp Schmitz. Produktionsassistenz: Teodora Laiu. Produktion: Michael Stieleke. Koproduktion: FFT Düsseldorf. Gefördert durch das CCB Düsseldorf im Rahmen von „Talente fördern“. Rechte beim Rowohlt Theaterverlag, Reinbek bei Hamburg.

GradesofShameJudithBuss