Logoleistea

Martin Nachbar / Gabi dan Droste
Ich bin's, Deine Schwestern

DO

FR

4.5.

5.5.

10.00
19.00
10.00




 

PERFORMANCE
FFT JUTA    KASERNENSTRASSE 6
AB 5 JAHREN
TICKETS

GradesOfShameJudithBuss
Egal, ob Geschwister unzertrennlich oder zerstritten, liebevoll oder eifersüchtig sind — entkommen können sie einander kaum. Sie spielen miteinander, lachen und weinen, streiten und tun sich gegenseitig weh, helfen einander und manchmal ärgern sie sich auch. Martin Nachbar und Gabi dan Droste bringen zusammen mit drei Performerinnen verschiedene Geschwisterkonstellationen auf die Bühne. Mit Bewegung und Tanz, wenigen Worten und viel Musik untersuchen sie, wie sich im Wechselspiel von geschwisterlicher Nähe und Konkurrenz, Schutz und Distanz, Kooperation und Kampf, eigene Identitäten bilden.

Mit viel Bewegung und wenigen Worten loten drei Performerinnen darin aus, wie schwesterliche Dynamiken das Miteinander beeinflussen.
die-junge-buehne.de

Markus&Markus ist ein Theaterkollektiv aus Hildesheim. Seit 2011 hat sich Markus&Markus einen Namen gemacht für eine ureigene radikale Form politischen Theaters. Ihre Aufführungen lösten öffentliche Debatten aus, in denen die Grenze zwischen Inszenierung und Realität völlig aufgelöst wurde. Dabei ist der Theaterkontext für ihren Zugriff auf die Realität entscheidend – die Brisanz entwickelt ihre künstlerische Praxis in der Konfrontation von Dokumentationen der Wirklichkeit mit der Bühne als Illusionsmaschine. Markus&Markus waren 2013 im Rahmen des Freischwimmer-Festivals mit „polis3000: oratorio“ zu Gast im FFT. „Ibsen: Gespenster“ war eingeladen zum Impulse Theater Festival 2015.
markusundmarkus.at

Mit: Gaëtane Douin, Katharina Haverich, Marina Miller Dessau, Lena Lux. Choreografie, Regie: Martin Nachbar. Produktionsdramaturgie, Regie: Gabi dan Droste. Musik: Boris Hauf. Bühne, Kostüm: Sabine Hilscher. Objektbau: Aino Stratemann. Licht, Technik: Martin Pilz. Produktion: KinderTheaterHaus Hannover, Betreiber: Klecks- Theater e.V. Gefördert im Rahmen von „Take-off: Junger Tanz“ durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW. „Take-off: Junger Tanz“ ist eine Kooperation Düsseldorfer Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen unter der Gesamtleitung des tanzhaus nrw. Die Produktion wird gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover – Kulturbüro / Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Dank an: Livia Patrizi/TanzZeit e.V. Berlin für die strukturelle Unterstützung.

GradesofShameJudithBuss