Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Das FFT wird gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

face
you

Im dritten Teil ihrer Heimat-Trilogie spitzt die Regisseurin Anna Malunat gemeinsam mit dem Bühnenbildner Jan Kattein das Thema Heimatlosigkeit in einer poetisch-düsteren Zukunftsvision zu. Gemeinsam skizzieren sie in Sciencefiction-Szenarien einen Ausblick in die globalisierte Welt der Zukunft: In dieser Welt liegt die Apokalypse schon hinter uns. Atomstrahlung, Krieg, Ressourcenknappheit und Naturkatastrophen haben Flucht- und Wanderbewegungen zum globalen Alltag werden lassen. Ausgangsmaterial für die musiktheatrale Isnzenierung sind Interviews, die die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch mit Überlebenden der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl geführt hat. Das daraus entstandene Buch „Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft“ wurde anlässlich der Atomkatastrophe in Fukushima neu aufgelegt. Die Autorin wurde in diesem Jahr mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

Mit: Katharina Meves, Theo Plakoudakis, Johannes Öllinger. Regie: Anna Malunat. Bühne: Jan Kattein. Musik: Andreas Bode, Johannes Öllinger. Textfassung: Anna Malunat und Ensemble. Dramaturgie: Kathrin Tiedemann, Romy Weyrauch. Regieassistenz: Romy Weyrauch. Bühnenbildassistenz: Caroline Martiny. Produktionsleitung: Markus Schwarzer. Plakatmotiv: Emilie Delugeau. Fotos: Christian Martin. Aufführungsrechte: henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag

Produktion: Anna Malunat. Koproduktion: FFT Düsseldorf. Gefördert durch: Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Ministerpräsident des Landes NRW/Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Kunststiftung NRW, Fonds Darstellende Künste, Stiftung van Meeteren. In Zusammenarbeit mit Inoui e.V.

Die Regisseurin Anna Malunat (*1980) studierte Musiktheater- und Schauspielregie an der Hochschule für Musik und Theater in München. Sie arbeitet als freischaffende Regisseurin und inszenierte zahlreiche Uraufführungen des zeitgenössischen Musiktheaters. Seit 2005 arbeitet sie regelmäßig am FFT Düsseldorf. 2009 entstand die Uraufführung von „Sitt Marie-Rose“ nach dem gleichnamigen Roman der libanesischen Autorin Etel Adnan, 2010 „Peter Pan and the Lost Boys“ nach James M. Barrie und 2011 „Halt Dich am Zaun, der Himmel ist hoch“, das auch im Rahmen von „west off 2011 – Theaternetzwerk Rheinland“ gezeigt wurde. 2012 erhielt Anna Malunat für ihre Theaterarbeit den Förderpreis der Landeshauptstadt Düsseldorf.

POSTCARDS FROM THE FUTURE

Anna Malunat

Donnerstag / 12.9. / 20 Uhr / Premiere

Freitag / 13.9. / 20 Uhr

Samstag / 14.9. / 20 Uhr

Mittwoch / 18.9. / 20 Uhr

Donnerstag / 19.9. / 20 Uhr

FFT Juta / Kasernenstraße 6

Preisgruppe A /

SPZ1314
andcompany&Co_Der (kommende) Aufstand_Foto Hans Jörg Michel_5
andcompany&Co_Der (kommende) Aufstand_Foto Hans Jörg Michel_1
andcompany&Co_Der (kommende) Aufstand_Foto Hans Jörg Michel_4