Spielplan

Mi 02.11.

19:00

Rat der Künste

Wie kommt die Kultur durch den Winter?

Round Table mit Angelique Tracik, Leiterin Kulturamt Düsseldorf
Gespräch

Auch wenn die zunächst angekündigten radikalen Kürzungen für die freie Szene vom Tisch scheinen, gibt es Diskussionsbedarf zu den vorliegenden Haushaltsentwürfen für das kommende Jahr und den Konzepten für den nahenden Winter. Der Rat der Künste lädt alle Düsseldorfer Künstler*innen, Kulturschaffende und Kulturinteressierte zu einem Gespräch mit Angelique Tracik und weiteren Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung ein.


Do 03.11.

18:00

Ricarda Roggan

Die Suche nach Stadt N

Im Rahmen der Ringvorlesung „Ost/West“ des Forschungsverbundes „Die Bonner Republik“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Film + Gespräch

Die Fotografin Ricarda Roggan beschäftigt sich mit Bruch nach dem Ende der DDR. In ihren Filmen, die im FFT-Foyer gezeigt werden, fragt sie, welche Normen, Werte, politischen Ideen und Utopien der DDR zugrunde lagen. Die Präsentationen und das anschließende Gespräch mit der Künstlerin sind der Auftakt zur Ringvorlesung „Ost/West “, einem Angebot der Düsseldorfer Bürgeruniversität.


Fr 04.11.

20:00

Entfällt!

Verschoben auf 17.,18.,19.3.2023

half past selber schuld

What Robots Need to Learn

Wonderland Incorporated Part 3
Bühnen-Comic

half past selber schuld sind wieder da: What Robots Need to Learn spielt in einer Zukunft, in der die Evolution von der Technik überholt wird. Die Erfinder*innen des Bühnencomics ziehen dabei wieder alle Register und begeistern mit satirischen Episoden, reißerischen News, verwirrenden Infographics und knalligen Werbeclips.


20:00

subbotnik

Haus / Doma / Lustdorf

Performance & Live-Hörspiel

Aus Reisen und Erinnerungen an das ukrainische Örtchen Lustdorf bei Odesa hat die Gruppe subbontik in den letzten Jahren verschiedene Theaterabende entwickelt. Nun nehmen sie ihr Publikum noch einmal mit auf eine musikalisch-imaginäre Reise an die Schwarzmeerküste. Im Fokus steht ein Haus im Wandel der Zeiten und Generationen und die Verflechtungen ihrer gemeinsamen Geschichten.


Sa 05.11.

20:00

Entfällt!

Verschoben auf 17.,18.,19.3.2023

half past selber schuld

What Robots Need to Learn

Wonderland Incorporated Part 3
Bühnen-Comic

half past selber schuld sind wieder da: What Robots Need to Learn spielt in einer Zukunft, in der die Evolution von der Technik überholt wird. Die Erfinder*innen des Bühnencomics ziehen dabei wieder alle Register und begeistern mit satirischen Episoden, reißerischen News, verwirrenden Infographics und knalligen Werbeclips.


20:00

subbotnik

Haus / Doma / Lustdorf

Performance & Live-Hörspiel

Aus Reisen und Erinnerungen an das ukrainische Örtchen Lustdorf bei Odesa hat die Gruppe subbontik in den letzten Jahren verschiedene Theaterabende entwickelt. Nun nehmen sie ihr Publikum noch einmal mit auf eine musikalisch-imaginäre Reise an die Schwarzmeerküste. Im Fokus steht ein Haus im Wandel der Zeiten und Generationen und die Verflechtungen ihrer gemeinsamen Geschichten.


So 06.11.

13:00-18:00

1 Jahr KAP1

Tag der offenen Tür

Am 6. November 2021 wurde das KAP1 als neues Kulturzentrum am Düsseldorfer Hauptbahnhof eröffnet. Das FFT bezog hier seine neuen Räumlichkeiten. Den ersten Jahrestag der Eröffnung feiert das FFT mit seinen Nachbar*innen bei einem Tag der offenen Tür mit vielfältigem Programm für Kinder und Erwachsene.


16:00

subbotnik

Haus / Doma / Lustdorf

Performance & Live-Hörspiel

Aus Reisen und Erinnerungen an das ukrainische Örtchen Lustdorf bei Odesa hat die Gruppe subbontik in den letzten Jahren verschiedene Theaterabende entwickelt. Nun nehmen sie ihr Publikum noch einmal mit auf eine musikalisch-imaginäre Reise an die Schwarzmeerküste. Im Fokus steht ein Haus im Wandel der Zeiten und Generationen und die Verflechtungen ihrer gemeinsamen Geschichten.


Mo 07.11.

17:00-18:30 Uhr

Burak Şengüler / FFT

Forscher*innenclubtreffen 👾

im Rahmen des Projekts Digitales Foyer
Workshop

Der Forscher*innenclub ist ein sich neu gründender theater- und medienpädagogischer Spielclub, der sich mit Fragen rund um Theater und Digitalität beschäftigt. Der Forscher*innenclub ist offen für alle zwischen 9 und 14 Jahren.


Di 08.11.

10:00

Bühne II

Für alle ab 4 Jahren

Keren Levi

Drunter und Drüber

Tanz

Drunter und drüber ist eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Fantasie. Bei einer Kissenschlacht entdecken zwei Freundinnen eine Schatzkarte. Diese führt sie in eine fantasievolle Welt. Ohne gesprochene Sprache entfaltet sich vor den Augen des Publikums eine wundersame, abenteuerliche Schatzsuche.


Mi 09.11.

10:00

Bühne II

Für alle ab 4 Jahren

Keren Levi

Drunter und Drüber

Tanz

Drunter und drüber ist eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Fantasie. Bei einer Kissenschlacht entdecken zwei Freundinnen eine Schatzkarte. Diese führt sie in eine fantasievolle Welt. Ohne gesprochene Sprache entfaltet sich vor den Augen des Publikums eine wundersame, abenteuerliche Schatzsuche.


Fr 11.11.

11:00

FFT & Kompliz*innen

Kultur-Frühstück

Gespräch

Willkommen beim Kultur-Frühstück im FFT Düsseldorf. Dieses kostenlose Angebot richtet sich an alle, die Lust haben, hinter die Kulissen des freien Theaters zu blicken und mit anderen darüber ins Gespräch zu kommen! Jeden 2. Freitag im Monat laden wir Sie in unserem Foyer zur Begegnung mit Künstler*innen und anderen Gästen, aktuellen Themen und neuen Stücken ein.


20:00

Entfällt!
Ben J. Riepe

Sainte Réalité

Tanz & Performance

Aus Krankheitsgründen müssen die Vorstellungen leider entfallen und werden am 2./3. und 4. Juni 2023 nachgeholt.- Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.


Sa 12.11.

20:00

Entfällt!

Publikumsgespräch im Anschluss

Ben J. Riepe

Sainte Réalité

Tanz & Performance

Aus Krankheitsgründen müssen die Vorstellungen leider entfallen und werden am 2./3. und 4. Juni 2023 nachgeholt.- Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.


So 13.11.

15:00

Bühne II

Für alle ab 4 Jahren

Keren Levi

Drunter und Drüber

Tanz

Drunter und drüber ist eine Geschichte über Freundschaft und die Kraft der Fantasie. Bei einer Kissenschlacht entdecken zwei Freundinnen eine Schatzkarte. Diese führt sie in eine fantasievolle Welt. Ohne gesprochene Sprache entfaltet sich vor den Augen des Publikums eine wundersame, abenteuerliche Schatzsuche.


18:00

Entfällt!
Ben J. Riepe

Sainte Réalité

Tanz & Performance

Aus Krankheitsgründen müssen die Vorstellungen leider entfallen und werden am 2./3. und 4. Juni 2023 nachgeholt.- Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.


Fr 18.11.

20:00

Elisabeth Bakambamba Tambwe

Speech of Love: Absence

Performance & Tanz

Elisabeth Bakambamba Tambwe hat sich von Roland Barthes‘ „Fragmente einer Sprache der Liebe“ inspirieren lassen. Die Figur des Abwesenden wird zum Ausgangspunkt für eine performative Befragung des Begehrens. Fünf Darsteller*innen kämpfen in einem Raum der rohen Emotionen mit Leidenschaft und Verzweiflung.


Sa 19.11.

20:00

Elisabeth Bakambamba Tambwe

Speech of Love: Absence

Performance & Tanz

Elisabeth Bakambamba Tambwe hat sich von Roland Barthes‘ „Fragmente einer Sprache der Liebe“ inspirieren lassen. Die Figur des Abwesenden wird zum Ausgangspunkt für eine performative Befragung des Begehrens. Fünf Darsteller*innen kämpfen in einem Raum der rohen Emotionen mit Leidenschaft und Verzweiflung.


Di 22.11.

20:00

Katja Grawinkel-Claassen & Kathrin Tiedemann

FFT Reading Group

Im Rahmen von Re_Generation
Buchclub

In einer Reading Group im FFT-Foyer möchten wir mit Euch Bücher und Texte lesen und aktuelle Themen diskutieren. Die ersten Bücher auf unserer Liste handeln vom Miteinander verschiedener Spezies, von sozialer Gerechtigkeit und politischem Aktivismus. Jede*r ist eingeladen – egal, ob Ihr Bücherwürmer seid oder gerade nicht viel Zeit zum Lesen habt.


Mi 23.11.

10:00

Bühne I

Für alle ab 8 Jahren

subbotnik/Theater an der Ruhr

Momo

nach Michael Ende
Theater

Momo lebt am Rande der Stadt in den Ruinen eines Theaters. Eines Tages tauchen die grauen Herren auf, um den Menschen ihre Lebenszeit zu stehlen. Mit nichts als einer Blume in der Hand und einer Schildkröte unter dem Arm nimmt Momo den Kampf gegen die Zeitdiebe auf.


19:30

Elwira Niewiera & Piotr Rosołowski

THE HAMLET SYNDROME – To be or not to be in Ukraine

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Polnischen Institut
Film + Gespräch

Der Dokumentarfilm porträtiert eine junge ukrainische Generation: Wenige Monate vor dem Einmarsch Russlands in die Ukraine Anfang 2022 nehmen fünf junge Frauen und Männer an einer einzigartigen Inszenierung teil. Auf der Bühne setzen sie die Maidan-Revolution von 2013 und ihre Kriegserfahrungen mit Shakespeares „Hamlet“ in Beziehung. Vor dem Kinostart zeigen wir den Film im FFT.


Do 24.11.

10:00

Bühne I

Für alle ab 8 Jahren

subbotnik/Theater an der Ruhr

Momo

nach Michael Ende
Theater

Momo lebt am Rande der Stadt in den Ruinen eines Theaters. Eines Tages tauchen die grauen Herren auf, um den Menschen ihre Lebenszeit zu stehlen. Mit nichts als einer Blume in der Hand und einer Schildkröte unter dem Arm nimmt Momo den Kampf gegen die Zeitdiebe auf.


Fr 25.11.

10:00

Bühne I

Für alle ab 8 Jahren

subbotnik/Theater an der Ruhr

Momo

nach Michael Ende
Theater

Momo lebt am Rande der Stadt in den Ruinen eines Theaters. Eines Tages tauchen die grauen Herren auf, um den Menschen ihre Lebenszeit zu stehlen. Mit nichts als einer Blume in der Hand und einer Schildkröte unter dem Arm nimmt Momo den Kampf gegen die Zeitdiebe auf.


Sa 26.11.

16:00

Bühne I

Für alle ab 8 Jahren

subbotnik/Theater an der Ruhr

Momo

nach Michael Ende
Theater

Momo lebt am Rande der Stadt in den Ruinen eines Theaters. Eines Tages tauchen die grauen Herren auf, um den Menschen ihre Lebenszeit zu stehlen. Mit nichts als einer Blume in der Hand und einer Schildkröte unter dem Arm nimmt Momo den Kampf gegen die Zeitdiebe auf.


Mo 28.11.

17:00-18:30 Uhr

Burak Şengüler / FFT

Forscher*innenclubtreffen 👾

im Rahmen des Projekts Digitales Foyer
Workshop

Der Forscher*innenclub ist ein sich neu gründender theater- und medienpädagogischer Spielclub, der sich mit Fragen rund um Theater und Digitalität beschäftigt. Der Forscher*innenclub ist offen für alle zwischen 9 und 14 Jahren.